Datum: Kythorn 27, 1360 DR

Seit Tagen schon erwache ich schweißgebadet aus diesen Albträumen, in denen ich wieder die Bilder vor Augen habe, wie ein Schwert meine Mutter durchbohrte. Die kleine Taverne in der ich mich heute nieder ließ, war, im Vergleich zu einer anderen, sehr Mager. Kein Bad, schlechte Bedienung und aufdringliche Männer.

Ich kramte aus meiner Tasche ein kleines Bild. Meine Mutter hatte es von einer Künstlerin namens Maider anfertigen lassen. Es zeigte meinen Vater sowie meine Mutter, die mich im Alter von 8 Monaten im Arm hielt. Sie wirkt auf dem Bild so unbeschwert, glücklich und, vor allem, sehr verliebt. Seid dem Tot meines Vaters hatte ich sie nie wieder so erlebt. Ich seufzte leise, ehe ich das Bild wieder zurück legte.

"Ich muss wieder in die Unterwelt. Miara wird wahrscheinlich auch dorthin unterwegs sein. Hier oben finde ich sie wahrscheinlich nicht." flüsterte ich leise zu. Aber wo fand ich einen Eingang? Ich fingerte eine Karte aus der Tasche und suchte nach dem nächsten Berg. Ich glaube, Vater erwähnte mal, dass er die meisten Eingänge an den Füßen von Bergen fand. Ich brauchte auch nicht lange suchen. Der nächste Berg war vielleicht 3 Tagesmärsche von hier entfernt.

Teile diesen Beitrag über

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


Kommentare müssen nicht im Rollenspiel sein und können IRL-Inhalte enthalten!